Die Höhepunkte eines Ausflugs nach Rügen

Für einige gilt das Motto „Alle Jahre wieder”, andere besuchen die Insel aber zum ersten Mal. Egal, ob man schon einmal auf Rügen war oder nicht, es ist definitiv immer eine Reise wert. Was man hier am besten unternehmen kann und sollte, haben wir zusammengefasst, damit der nächste Urlaub durch die grandiosen Aktivitäten auf der berühmten Insel noch lange in Erinnerung bleibt.

Ernst-Moritz-Arndt-Sicht
Die berühmte Ernst-Moritz-Arndt-Sicht

Berge besteigen

Was auf Rügen als ‚Berge‘ gilt, misst an der höchsten Stelle 66 Meter, das sind die Zickerschen Erhebungen. Andere betiteln sie eher als ‚Hügel‘ und nennen sie ‚Berge für Zwerge‘. Tatsächlich erinnern die Hügelchen aus der Ferne etwas ans Auenland. Und trotzdem: Die Zickerschen Berge bieten wunderschöne Wanderwege an der Küste entlang und wurden sogar im Wandermagazin für „Deutschlands schönste Wanderwege“ nominiert. Unerfahrene Wanderer sollten sich jedoch bewusst sein, dass obwohl die Berge relativ niedrig und demnach gut zu bewältigen sind, trotzdem eine angemessene Wanderausrüstung vorhanden sein sollte. Damit kann man ganztägige Ausflüge anstreben und die Natur erkunden. Dass solch eine Ausrüstung nicht unbedingt preiswert ist, scheint den meisten bereits bekannt zu sein. Viele setzen derzeit darauf, ihr Urlaubstaschengeld vorab durch Nebeneinkünfte aus Investition zu erhöhen, um somit frei von finanziellen Sorgen einen entspannten Urlaub genießen zu können. Kryptowährungen wie Ethereum zu kaufen, zählt derweil zu einer der beliebtesten und auch ertragreichsten Methoden auf dem Finanzmarkt. Sobald die nötige Ausrüstung vorhanden ist, spricht nichts mehr gegen einen abenteuerlichen Ausflug in die Natur.

Steinreiche Landschaften

Ein weiter Grund für hochwertiges Wander-Equipment sind die Steine, welche überall in der Natur vorzufinden sind. Es sind jedoch keine normalen Steine, sondern Feuersteine, welche sich zwischen Prora und Mukran vor 3500 bis 4000 Jahren durch furiose Sturmfluten in Massen aufwerfen ließen und heute auf einer Fläche von 40 Hektar bizarre Felder hinterließen. Knapp 67 Millionen Jahre sind die Feuersteine mittlerweile alt. Sie waren die ersten Werkzeuge des Menschen, fernab von Technologie und Elektrizität. Es ist wie eine kleine Zeitreise, welche es bedarf, gespürt und wahrgenommen zu werden.

Zum berühmten Sonnenaufgang nach Binz

inz ist zwar schon lange kein Geheimtipp mehr und kann primär in der Hochsaison voller Menschen sein, daher ist es ratsam am besten sehr früh vor Ort zu sein. Am besten, wenn die Sonne über dem Meer aufgeht. Denn diese scheint dann nicht nur dem Frühaufsteher ins Gesicht, sondern vor allem auf die außergewöhnlichen Villen, für die Binz bekannt ist. Hierfür stehen selbst Langschläfer gerne auf, da so ein besonderer Moment geschaffen wird, der im besten Fall noch lange im Gedächtnis bleibt.

sonnenaufgang
Quelle: Pixabay

Rügen ist das ganze Jahr über ein wundervolles Erlebnis. Völlig irrelevant zu welcher Jahreszeit es einen zu der Insel zieht, Rügen haut einen immer wieder aufs Neue um. Entweder tut es die naturbelassene Landschaft im Sommer oder der kräftige Herbstwind! Sollte man nicht zwingend auf einen Strandurlaub aus sein, empfiehlt es sich, zur Nebensaison oder im Winter eine Reise auf die Insel zu planen. Das waren nur einiger der vielzähligen Möglichkeiten für Aktivitäten, welche auf der wunderschönen deutschen Insel Rügen erfahren werden können.