Rügen Informationen – Rügenportal – Ferieninsel Rügen


ferienwohnung-sellin



rgen



werbung




luxus in mv


Robben erleben auf Rügen

Die Ostsee-Insel Rügen ist bei deutschen Urlaubern sehr beliebt. Viele Touristen fahren zur Kur hierher, für lange Spaziergänge und Ausflüge an die berühmten Kreidefelsen. Was Rügen-Urlauber aber auch auf keinen Fall verpassen sollten, ist eine Robbensafari. Diese wird von der sog. „Weißen Flotte“ in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Naturschutz sowie dem Amt fürs Biosphärenreservat Südost-Rügen einmal wöchentlich angeboten. Die Touren starten im Hafen von Lauterbach. Bei den Expeditionen können Touristen wie Einheimische von fachkundigen Biologen faszinierende Fakten aus der Robben-Welt erfahren und erleben sowie Ferngläser ausleihen, für Speis und Trank wird natürlich auch gesorgt. Außerdem sollen die Beobachtungen während der regelmäßigen Touristenfahrten auch die Forschung unterstützen.

 

Traumvillen am Strand auf Rügen

 

Wissenswertes über Robben

Die drei an der Ostseeküste anzutreffenden Robbenarten sind die Kegelrobbe, der Seehund sowie die Ringelrobbe. Robben zählen wie Wale und Delphine zu den Meeressäugetieren und stammen von ehemaligen Landraubtieren ab, die sich vor vielen Millionen Jahren an das Leben im Wasser angepasst haben. Damit einher gehen ein spindelförmiger Körper, der beim Schwimmen möglichst wenig Widerstand bietet, und zu Flossen verkürzte Vorder- und Hinterbeine. Zur Isolierung gegen die Kälte haben Robben eine dicke Speckschicht (auch Blubber genannt) und ein sehr dichtes Fell. Ihre Jungen bringen Robbenmütter an Land zur Welt, wo sie auf ruhige und saubere Strände und Küsten angewiesen sind. Robben sind Raubtiere und ernähren sich (ähnlich wie die Rügener selbst) von Fischen und Meeresfrüchten.

Die Rügener Robben wurden am Anfang des 20. Jahrhunderts noch als Fischräuber gejagt und getötet, mittlerweile ist ihre Zahl jedoch wieder deutlich gestiegen. Heute sind die speckigen grauen Tierchen hoch geschätzte Bewohner der schönen Ostseeinsel.

Schwimmen und Spielen mit Robben

Etwas weiter westlich von Rügen befindet sich die Warnemünder Robbenforschungsstation. Auf einer Fläche von 60 mal 40 Metern kann man hier die zahmen Robben beobachten, füttern oder auch mit ihnen schwimmen gehen. Machen Sie bei Ihrem nächsten Urlaub auf Rügen auf jeden Fall einmal einen Ausflug hierher.